Workshop narrenfrei intensiv: Die Masken fallen lassen

Im narrenfreɪ˙–Workshop lernen wir mithilfe spielerischer Übungen, uns so zu akzeptieren und zu zeigen wie wir wirklich sind. Mit unseren Stärken und Schwächen und unserer Verletzlichkeit. Wir lernen, unserer Intuition zu vertrauen.

Wir überwinden die Angst vor dem Scheitern und gewinnen Selbstbewusstsein und Narrenfreiheit: Die Freiheit von belastenden Denkmustern und Rollenbildern. Die Freiheit, auch nach Rückschlägen und Verlusten von Neuem zu beginnen und unser Leben zu gestalten. Die Freiheit, über uns selbst lachen zu können. Die Freiheit, uns und anderen mit Großzügigkeit, Humor und Mitgefühl zu begegnen und miteinander und der Welt in Verbundenheit zu leben.

Der zweitägige – auch emotional intensive – Workshop bietet die Möglichkeit einer humor- und liebevollen Auseinandersetzung mit individuellen Verhaltensmustern, die letztlich in der Akzeptanz einer simplen Tatsache mündet: Du wirst niemals jemand anderer sein als du bist. Anders gesagt: Dieser Workshop kann dein Leben verändern.

Ziele

  • Selbst bewusst sein Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstironie, Intuition, Kreativität und Beziehungsfähigkeit
  • Gut leben Spielerische Überwindung von Kränkungen, Ängsten und Verlusterfahrungen
  • Bühne frei Angstfreies und charismatisches Auftreten, authentische emotionale Verbindung mit Publikum, bei Meetings, Verhandlungen, Vorträgen usw.

Maximal 14 Personen. Workshop für Erwachsene, keine Vorkenntnisse nötig.

Kann als Gruppenselbsterfahrung und Weiterbildung für Lebens- und SozialberaterInnen angerechnet werden.

Nächste Kurse:

  • 13./14. Juni 2020 ABGESAGT!

jeweils von 9:30 bis ca. 18:30h (mit Mittagspause)

Ort: Stumpergasse 32/9 im Souterrain, 1060 Wien

Kosten: Bei Anmeldung bis 15. April 260,-, danach 300,- Euro inkl USt.; 50% Rückerstattung bei Stornierung bis zwei Wochen vor Workshopbeginn, danach ist keine Rückerstattung möglich.

Wer’s lieber weniger intensiv mag kann auch beim vierstündigen Kompaktworkshop in die narrenfrei-Methode reinschnuppern.

Außerdem gibt es im September einen viertägigen Retreat in Südkärnten: Achtsamkeit und Narrenfreiheit.

Klaus Werner-Lobo lebt als Autor, systemischer Coach und Persönlichkeitstrainer in Wien. Er hat internationale Bestseller wie das „Schwarzbuch Markenfirmen“ zum Thema Globalisierung und Menschenrechte sowie das Buch „Frei und gefährlich“ über die Macht von Clowns und Narren in allen Kulturen verfasst. Er war Kulturpolitiker in Wien, hat in Rio de Janeiro Schauspiel studiert und bei weltweit erfolgreichen Clowns wie Leo Bassi, Jango Edwards und Sue Morrison gelernt und die narrenfrei-Methode als Weg der Selbstakzeptanz entwickelt. Lehraufträge an der Donau-Universität Krems, dem Kolleg für Sozialpädagogik, dem ÖGB u.a.

Weitere Infos per Email oder telefonisch: +43 664 2537755